Antrittsvorlesung: Professor MSc. Arch. ETH/sia Michael Locher über das Bauen im Bestand an der TH Lübeck

Michael Locher ist seit Beginn des Wintersemesters 2019/2020 Professor für Entwerfen und Baukonstruktion im Bestand an der Technischen Hochschule Lübeck.

Professor Michael Locher (rechts) im Gespräch mit seinen neuen Kollegen. Foto: TH Lübeck

Locher konnte als Architekt, Forscher und Lehrer umfangreiche praktische und theoretische Erfahrungen sammeln, insbesondere im Bereich der Denkmalpflege und des Entwurfs im historischen Bestand. Vor diesem Hintergrund hat Locher Anfang Dezember 2019 seine Antrittsvorlesung über das Thema Bauen im Bestand gehalten.

Vor rund 70 internen und externen Gästen sprach Locher im Rahmen der Antrittsvorlesung über seine Erfahrungen, seine Ideen und Vorstellungen, die er in der Architekturpraxis sammeln konnte und an der TH Lübeck einbringen will. Aus seinen Projekten, die er in seiner Arbeit als Architekt in Bern / Neuchâtel umsetzen konnte, präsentierte Locher sehr illustrative Beispiele. Dabei handelte es sich um Arbeiten, die sich ausschließlich um die Sanierung denkmalgeschützter Objekte drehten. Immer, so Locher, ging es dabei um einen angemessenen und sorgsamen Umgang mit vorhandener Bausubstanz, kombiniert mit einer zeitgemäßen architektonischen Lösung.

In seiner ca. 20 Minuten umfassenden Antrittsvorlesung legte Locher seine Vorstellungen vom Bauen im Bestand dar. Im Kern, so seine Erfahrungen, ist eine systematische Analyse des architekturhistorischen Kontextes mit methodischem und konstruktivem Grundlagenwissen das zentrale Werkzeug für das Fach Planen und Bauen im Bestand.

Fragen aus dem Auditorium konnten im Anschluss in direktem Gespräch mit dem neuen Professor im Bauwesen geklärt und beantwortet werden.

Weitere Informationen