Neue Vortragsreihe des Fachgebiets Elektromobilität und Leistungselektronik gestartet

Professor Dr. Ehrenfried Zschech referierte über Ressourceneffiziente Nanomaterialien

Professor Dr. Ehrenfried Zschech referierte über Ressourceneffiziente Nanomaterialien. Foto: P. Drews

Auftakt der Seminarreihe mit aufmerksamen Zuhörern. Foto: P. Drews

Professor Dr.rer.nat.habil. Ehrenfried Zschech. Foto: P. Drews

Mit dem Vortrag Ressourceneffiziente Nanomaterialien für die Energiespeicherung - 3D-Architektur und Charakterisierung von Professor Dr. Ehrenfried Zschech, Fraunhofer Institute for Ceramic Technologies and Systems Dresden, IKTS und dem Dresden Center for Nanoanalysis der Technischen Universität Dresden startete das Fachgebiet Elektromobilität und Leistungselektronik der TH Lübeck (vormals Forschungsgruppe Erneuerbare Energien und Elektromobilität) von Prof. Dr. Roland Tiedemann am 13.1.2020 die neue Vortragsreihe mit Gastdozierenden zu Themen rund um das Fachgebiet.

Pro Semester sind zwei bis drei Vorträge geplant. Der nächste Vortrag mit dem Thema Quo Vadis Entwicklung in der Windenergiebranche wird gehalten von Dipl.-Ing. Arne Kusiek von der Nordex AG, voraussichtlich am 31.3, oder 1./2.4., um 16:15. Detaillierte Informationen folgen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ansprechpartner:
Dipl.-Phys. Peter Drews-Walkling
Systemkoordinator Brennstoffzellen
Fachgebiet Elektromobilität und Leistungselektronik
Tel: +49 175 1999 300
E-Mail: peter.drews(at)th-luebeck.de 

Ressourceneffiziente Nanomaterialien für die Energiespeicherung - 3D-Architektur und Charakterisierung
Da erneuerbare Energien nicht kontinuierlich zur Verfügung stehen, erfordert ihr weiterer Ausbau verbesserte Energiespeicher.

Nanomaterialien können dazu einen wesentlichen Beitrag leisten. In seinem Vortrag ging Professor Zschech besonders auf drei wesentliche Bereiche ein:

  • Analyse und Design von Nanomaterialien
  • Nanopasten, -pulver und -festkörper zur Speicherung von Wasserstoff für Brennstoffzellen
  • Nanotechnologie für den deutlich verringerten Bedarf an Lithium in Lithium-Luft-Batterien oder Ersatz durch Natrium in Natrium-Luft-Batterien.

Zschech hob hervor, wie wichtig die Erforschung und Entwicklung neuer Materialien für die Energiespeicherung ist, für den stark wachsenden Bedarf in der Elektromobilität und für die Nutzung der nicht kontinuierlich anfallenden Wind- und Sonnenenergie, um die kritischen Rohstoffe wie Lithium und Kobalt ersetzen zu können. Er zeigte die von ihm entwickelte 3D Nano X-Ray Computed Tomography zur Analyse im Bereich von einigen Nanometern, zum Design von Nanomaterialien und zur Untersuchung elektrochemischer Prozesse. Interessierte können den Vortrag (PDF) hier nachlesen.

Professor Dr.rer.nat.habil. Ehrenfried Zschech ist Abteilungsleiter: Mikroelektronik und Nanoanalytik am Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Dresden und hält Vorlesungen über Nanoanalysis an der TU Dresden.