Aufbau und zeitlicher Ablauf

Das duale Studium StudiLe verzahnt zeitlich wie inhaltlich eine betriebliche Ausbildung mit einem Bachelorstudium an der Fachhochschule Lübeck. Die Verzahnung wird im Wesentlichen durch eine zeitlich etwas versetzt angeordnete Parallelisierung der beiden Ausbildungsteile erreicht.

StudiLe beginnt mit der Ausbildung im gewünschten Ausbildungsberuf. Nach ca. einem Jahr startet parallel zur Ausbildung der passende Bachelorstudiengang an der Technischen Hochschule Lübeck. Die betrieblichen Ausbildungsphasen finden dann während der vorlesungsfreien Zeiten statt.

Die betriebliche Abschlussprüfung der beruflichen Ausbildung erfolgt je nach Ausbildungsberuf ca. 2 – 3,5 Jahre nach dem Ausbildungsbeginn. Nach insgesamt 4,5 Jahren (Betriebswirtschaftslehre und Informatik 4 Jahren) können Sie dann das Studium mit dem Bachelorabschluss abschließen. Das Ausbildungsprogramm StudiLe ist daher in drei Phasen (A-B-C) untergliedert.

Ausbildungsphase B

Die Ausbildungsphase B startet mit dem Beginn des Bachelorstudiums an der Technischen Hochschule Lübeck und endet mit der Abschluss-/Facharbeiter- oder Gesellenprüfung der beruflichen Ausbildung. Während dieser Phase findet die Berufsausbildung in den vorlesungfreien Zeiten und das Studium während der Vorlesungszeiten gemäß dem Semesterplan der Technischen Hochschule Lübeck statt.

***Die Prüfungsphasen der TH Lübeck können in der vorlesungsfreie Zeit liegen. In diesem Fall ist dieser Zeitraum der TH Lübeck zugeordnet, da die Prüfungen wesentlicher Bestandteil des Studium sind.***

ACHTUNG: Für StudiLe-Bauingenieurwesen gibt es eine abweichende Regelung! Hier gilt: Liegen Prüfungszeiträume in der vorlesungsfreien Zeit, so ist nur der Prüfungszeitraum am Ende des Semesters (Semesterendprüfungen) der TH Lübeck zugeordnet!