Angebote für Geflüchtete

LINKplus

LINKplus ist ein Vorbereitungsprogramm zur Integration von Geflüchteten in einen Studiengang der Technischen Hochschule Lübeck nicht unbedingt nur mit formaler HZB. Das Konzept LINKplus nutzt bestehende BAMF, DeuFöV und ESF finanzierte Angebote (Integrationskurs und Deutsch für den Beruf) und ergänzt zielorientierte Zusatzangebote (THL+ und THL++) aus Lehrinhalten der berufsbildenden Schulen, um aus der Technischen Hochschule Lübeck heraus einen Beitrag für die berufliche und damit auch für die soziale Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft zu leisten.


Flexibilität, Durchlässigkeit und Organisation

Die einzelnen Bausteine und Lernelemente des Konzepts sind so aufeinander abgestimmt, dass ein systematischer Durchlauf durch das Programm von „unten nach oben“ bis zur Stufe 3 gezielt zu einer studienvoraussetzenden Qualifikation führt, die den Einstieg in das Studium an der Technischen Hochschule Lübeck ermöglicht und einen erfolgreichen Studienverlauf gewährleistet. Gleiches gilt auch für die berufsausbildungsvoraussetzende Qualifikation nach Abschluss der Stufe 2.

Lübecker Integrationskurse "LINK plus"

Die Bewerbungsphase für die nächste LINKplus-Klasse (3-semestriges Programm vom April 2019 bis September 2020) ist geöffnet bis Februar 2019.

Das Programm beinhaltet Technikunterricht in den Fächern:

  • Mathematik
  • Witschaft/Politik
  • Physik
  • Informatik
  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Technische Kommunikation und 
  • Bautechnik

täglich von 14:00 - 17:15 Uhr in den Räumen der Emil-Possehl-Schule und ab dem 2. Semester (September 2018) in der Technischen Hochschule Lübeck (MFC 1).


Voraussetzungen

  • Starttermin für die nächste Klasse ist April 2019, bis dahin sollten Sie einen Wohnsitz in der Umgebung von Lübeck haben
  • Auswahlgespräche finden Anfang 2019 in der TH Lübeck statt.
  • BewerberInnen sollten im März 2018 mind. B2 abgeschlossen haben und ein Zertifikat vorlegen können
  • Die Kandidaten/Kandidatinnen sollten ein technisches Studium an der TH Lübeck anstreben
  • Vorkenntnisse sollten entweder eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) aus dem Heimatland sein oder eine Berufsausbildung mit mind. 3 Jahren Praxiserfahrung in einem technischen Beruf oder ein bereits begonnenes technisches Studium
  • 20 TeilnehmerInnen sind möglich

Teilnahme am Programm LINKplus

Bewerbungen für eine Teilnahme an LINKplus bitte mit ausgefülltem Bewerbungsbogen, Lebenslauf und Abiturzeugnis (soweit vorhanden) an:

Nicole Grimm
Nicole Grimm M.A.

Telefon:+49 451 317028 31
Fax:+49 451 317028 90
E-Mail:nicole.grimm@th-luebeck.de
Raum:MFC I-2.02