TH Lübeck verabschiedete rund 380 Absolventinnen und Absolventen zum Ende des Sommersemesters 2018

Am Freitag, 20. Juli 2018 war es wieder soweit. Vor über 600 Gästen wurde die feierliche Zeremonie in der Lübecker Hochschulkirche St. Petri von Pastor und Hausherrn Dr. Bernd Schwarze eröffnet. In der Feier verabschiedeten die Fachbereichsleitung der vier Fachbereiche Angewandte Naturwissenschaften, Bauwesen, Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinenbau und Wirtschaft und das Präsidium der Technischen Hochschule Lübeck ihre erfolgreichen Studierenden in die Berufswelt.

Über 600 Gäste und Absolvent*innen in der Lübecker Hochschulkirche St. Petri. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Über 600 Gäste und Absolvent*innen in der Lübecker Hochschulkirche St. Petri. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Pastor Dr. Bernd Schwarze begrüßt als Hausherr. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Pastor Dr. Bernd Schwarze begrüßt als Hausherr. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

FH-Präsidentin Dr. Muriel Helbig: „Ich bin unfassbar stolz…“. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

FH-Präsidentin Dr. Muriel Helbig: „Ich bin unfassbar stolz…“. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer: „Kommen Sie wieder zurück…“. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer: „Kommen Sie wieder zurück…“. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Die Jahrgangsbesten: v.l.: Prof. Dr. Marc-Andreas Prill, Vorsitzender, Margaretha Albers, Eileen Anne Boerner, Jana Esselborn, Agnes Gogollok, Anton Bendix Brodmann, Torben Krohn, Gerald Sönke Krepinsky und Felix von Warburg. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Die Jahrgangsbesten: v.l.: Prof. Dr. Marc-Andreas Prill, Vorsitzender, Margaretha Albers, Eileen Anne Boerner, Jana Esselborn, Agnes Gogollok, Anton Bendix Brodmann, Torben Krohn, Gerald Sönke Krepinsky und Felix von Warburg. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Musikalische Umrahmung durch das Lukas Schick Friend’tett. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Musikalische Umrahmung durch das Lukas Schick Friend’tett. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Absolventinnen Lea Buchholz (rechts) und Gresa Krasniqi: „Ich lerne – nicht gerne“! Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Absolventinnen Lea Buchholz (rechts) und Gresa Krasniqi: „Ich lerne – nicht gerne“! Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Die Absolvent*innen des Sommersemesters 2018. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

Die Absolvent*innen des Sommersemesters 2018. Foto: TH Lübeck/N. Gawlik

378 Absolventinnen und Absolventen der 33 Studiengänge waren es zum Ende des Sommersemesters 2018, die die Fachhochschule in Richtung Arbeitsmarkt verließen. 150 der frisch Graduierten waren bei der feierlichen Zeremonie anwesend und konnten die Zeugnisse persönlich aus den Händen der Dekane und Prodekane in Empfang nehmen, unter starkem Beifall der Gäste und der musikalischen Begleitung durch das Lukas Schick Friend’tett.

„Es ist keine Selbstverständlichkeit ein Studium zu beginnen, noch ist es eine Selbstverständlichkeit es auch erfolgreich abzuschließen. Sie haben beides geschafft und werden heute zu Recht dafür gefeiert. Lassen Sie das alles erst einmal sacken…“, mit diesen Worten begrüßte die FH Präsidentin Dr. Muriel Helbig die Anwesenden und beglückwünschte die „Ehemaligen“ zu ihrem Erfolg.

Auch Lübecks Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer gratulierte den Absolventinnen und Absolventen und erinnerte daran, dass Studierenden eine ganz entscheidende Zeit ihres Lebens in Lübeck verbracht haben. „Behalten Sie uns und Lübeck in guter Erinnerung“ sagte die Stadtpräsidentin und verband es mit der Einladung: „Kommen Sie wieder zurück und frischen Sie ihre Erinnerungen auf oder sammeln Sie neue.“

Im Anschluss an die Begrüßungsreden und Glückwünsche für die Absolvent*innen leitete das Friend’tett musikalisch über zu der Ehrung der Jahrgangsbesten. Jährlich prämiert die Fördergesellschaft der Technischen Hochschule Lübeck e.V. die zwei Jahrgangsbesten pro Fachbereich mit Preisen.

In diesem Jahr konnte der Vorsitzende des Fördervereins Prof. Dr. Marc-Andreas Prill die Buchpreise an die Studierenden Gerald Sönke Krepinsky, Master Technische Biochemie, für die Arbeit „Auswirkung von kaltem atmosphärischem Plasma auf korneale Epithelzellen in vitro und ex vivo“ und Torben Krohn, Master Technische Biochemie, für die Arbeit „Method development for the detection of primary metabolites in microalgae – Solid phase adsorption toxin tracking“ aus dem  Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften vergeben.

Anton Bendix Brodmann, Master Architektur, Fachbereich Bau, erhielt für seine Arbeit mit dem Titel „Kulturwerft Lübeck, Entwicklung neuer Nutzungs- und Bebauungsstrategien auf dem Areal der Kulturwerft Lübeck“ und Agnes Gogollok, Master Architektur, ebenfalls FB Bau für ihre Arbeit „OP-Zentrum – Entwicklung einer Musterplanung incl. nachhaltiger und wirtschaftlicher Funktionsabläufe für ein Operationszentrum“ die Preise. 

Im Fachbereich Elektrotechnik/ Informatik waren es Jana Esselborn für ihre Arbeit „Gestaltungsorientierte Mediendidaktik. Entwicklung einer mobilen Learning App“ und Eileen Anne Boerner für ihre Arbeit „Neugestaltung der lokalen Navigationshierarchie der OTTO App“, beide Informationstechnologie und Design (ITD), die die Preise bekamen.

Die besten Arbeiten im Fachbereich Maschinenbau/ Wirtschaft lieferten ab, Felix von Warburg, Studiengang BWL, „Konzeptionelle Entwicklung eines pädiatrischen, diagnostischen, psycho-sozial-therapeutischen tagesklinischen Angebotes für chronisch kranke Kinder und Jugendliche am universitären Standort Lübeck“ und  Margaretha Albers, Wirtschaftsingenieurwesen über die „Steigerung der Effizienz in der Produktentwicklung durch die Nutzung eines standardisierten, systemgestützen Lastenheftes im Bauproduktumfeld“.

Jährlich bilden die Ehrungen und Preise für besondere Leistungen im Studium einen glanzvollen Höhepunkt vor der Zeugnisübergabe an die Absolvent*innen.

Den programmatischen Höhepunkt mit der Zeugnisüberreichungen lieferten die Dekane der Fachbereiche und übergaben die Zeugnisse studiengangweise an die Absolvent*innen.

Beim Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften schlossen insgesamt 48 Studierende erfolgreich ab, die zum größten Teil in den nationalen wie internationalen biomedizinischen Studiengebieten absolvierten.

Aus dem Fachbereich Bauwesen verabschiedeten sich insgesamt 108 Studierende, wobei es nahezu identische Abschlusszahlen in den zwei Studienbereichen Architektur und Bauingenieurwesen gab.

In der Elektrotechnik/ Informatik mit insgesamt 55 Absolventinnen und Absolventen dominierten die Studiengänge Informationstechnologie & Design sowie Informatik/ Softwaretechnik mit ihren Abschlusszahlen.

Im Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft mit insgesamt 167 Absolventinnen und Absolventen waren es wie zu erwarten die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge mit der BWL und dem Wirtschaftsingenieurwesen, die die meisten Abgänge zu verzeichnen hatten, dicht gefolgt von den Abgängen im Maschinenbau.

Zum Abschluss der Graduierungsfeierlichkeiten hatten wieder die Studierenden das Wort. In diesem Jahr war es die Absolventinnen Lea Buchholz und Gresa Krasniqi, beide Wirtschaftsingenieurinnen, die stellvertretend für alle Absolvent*innen den Dank für die erfolgreiche Ausbildung an die Lehrenden der Technischen Hochschule Lübeck richteten. Mit den Worten: „Wir haben alle etwas aus dem Studium mitgenommen, manche mehr, manche weniger. Aber alle hatten die Kraft durchzuhalten und auch in schwierigen Situationen nicht den Kopf zu verlieren,“ schilderten sie ihre Eindrücke und Erlebnisse als kleine Reise durch die gesamten Semester ihres Studiums. Sie endeten mit den Worten: „Aber vor allem, … wo auch immer es euch hin verschlägt, wir wünschen euch für alle Pläne, Ideen und Träume nur das Beste…“ und endeten mit einem Gedicht, das über die Jahre (für sie) immer mehr Sinn ergeben hat: „Ich lerne – nicht gerne!“