Antrittsvorlesungen am Fachbereich Bauwesen der Technischen Hochschule Lübeck

Mehr als 60 interne und externe Gäste waren der Einladung des Dekans vom Fachbereich Bauwesen Prof. Dr.-Ing. habil. Mario Oertel gefolgt und hatten sich am Abend des 21. November 2018 im BauForum eingefunden, um die zwei neuen Fachbereichsmitglieder Dr. Jan Lüking und Dr. Walter Sharmak zu begrüßen und deren Antrittsvorlesungen zu verfolgen.

Dekan Prof. Dr.-Ing. habil. Mario Oertel moderiert die Antrittsvorlesungen. Foto: TH Lübeck

Prof. Dr. Jan Lüking. Foto: TH Lübeck

Prof. Dr. Walter Sharmak. Foto: TH Lübeck

Dekan Oertel übernahm selber die Moderation, stellte die zwei neuen Professoren vor und informierte über den eigentlichen Sinn von Antrittsvorlesungen. Danach geben Neuberufene/ Neuernannte im Rahmen einer kurzen Antrittsvorlesung Einblicke in ihr Fachgebiet oder auch in die Gebiete ihrer „Steckenpferde“. 

„Es ist ein guter wissenschaftlicher Brauch, dass neuen Kolleg*innen der Rahmen geboten wird, sich mit einer kurzen Antrittsvorlesung den Mitgliedern des Fachbereichs sowie der Hochschule und externen Gästen vorzustellen. Dies schafft eine Basis der Wertschätzung und dient zudem der transparenten Darstellung der inhaltlichen Schwerpunkte der Professur. Wir möchten diesen Brauch im Fachbereich Bauwesen der Technischen Hochschule Lübeck gerne wiederaufleben lassen“, sagte Oertel und gab damit das Forum frei für Professor Jan Lüking. 

Lüking ist seit dem Beginn des Wintersemester 2018/ 2019 Professor für Geotechnik im Studiengang Bauingenieurwesen. In seiner Vorlesung sprach er über wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen bei der Bemessung und Installation von Pfahlgründungen. 

Walter Sharmak, der zweite Neuberufene, hat zum 01. Oktober 2018 die Professur für Bauinformatik / Digitale Methoden im Fachbereich Bauwesen übernommen. In seiner Antrittsvorlesung sprach er allgemein über die Digitalisierung in der Baupraxis und über die Möglichkeiten der Digitalisierung in der akademischen Lehre und Forschung an Hochschulen. 

Nach gut einer Stunde Vorlesungen hatten die Gäste Gelegenheit, sich mit den zwei neuen Kollegen und den übrigen Mitgliedern des Fachbereichs auszutauschen. Bei einem opulenten Snack gelangt dieses in bester Laune bis spät in den Abend.

Weitere Informationen