TH Lübeck im Bund-Länder-Programm FH-Personal erfolgreich – 3,4 Mio Euro Förderung für eine nachhaltige Personalentwicklung

Die Technische Hochschule Lübeck ist als eine von bundesweit 64 Fachhochschulen/ Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der ersten Antragsrunde zur Förderung im Bund-Länder-„Programm zur Förderung der Gewinnung und Entwicklung professoralen Personals an Fachhochschulen“ positiv begutachtet worden. Sie wird aus diesem Programm in den kommenden sechs Jahren bis zu 3,4 Millionen Euro erhalten.

Die Technische Hochschule Lübeck wird im Rahmen des Förderprogramms in den kommenden sechs Jahren bis zu 3,4 Millionen Euro erhalten. Foto: TH Lübeck

Wissenschaftsministerin Karin Prien gratulierte der Technischen Hochschule (TH) Lübeck zu diesem Erfolg und erklärte: „Die Fachhochschulen sind eine wichtige Säule unseres Hochschul- und Wissenschaftssystems. Ihre Professorinnen und Professoren zeichnen sich neben ihrer akademischen Qualifikation durch praktische Berufserfahrung aus, die Einstellungsvoraussetzung ist. Dass die TH Lübeck in diesem Bund-Länder-Programm erfolgreich war, würdigt die gute konzeptionelle Arbeit der TH und bestätigt den Stellenwert, den Schleswig-Holstein seinen Fachhochschulen beimisst.“

Die TH Lübeck konnte sich mit ihrem Antrag unter bundesweit 95 bewerbenden Hochschulen durchsetzen. Der Antrag sieht die Entwicklung und Umsetzung eines regional- und standortspezifischen Personalgewinnungskonzeptes vor, bei dem besonders die Entwicklung und Bindung des professoralen Nachwuchses im Fokus steht.

Ziel ist es, den Bewerbungspool für neu zu besetzende Professuren an der TH Lübeck langfristig zu vergrößern und dadurch passendes und gutes professorales Personal zu gewinnen sowie die hierfür nötigen internen Strukturen und Rahmenbedingungen nachhaltig aufzubauen und zu etablieren.

 

Stephan Klein
Prof. Dr.-Ing.
Stephan Klein


Telefon:+49 451 300 5375
E-Mail:stephan.klein@th-luebeck.de
Raum:64.100.00.043.00