Studiengang des Monats: Nachhaltige Gebäudetechnik

Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Physik, Baukonstruktion und Anlagentechnik – der Bachelorstudiengang Nachhaltige Gebäudetechnik an der Technischen Hochschule (TH) Lübeck bietet den Studierenden diverse Möglichkeiten die Gebäude und Quartiere der Zukunft mitzugestalten. Welche Vorlesungen dem Studenten Erik besonders gut gefallen haben und was das mit einem Iglu zu tun hat, beantwortet er im neuen Video.

In diesem Monat stellt Erik den Studiengang Nachhaltige Gebäudetechnik vor. Ihm hat besonders die Vorlesung Physik gefallen. Foto: TH Lübeck

Draußen ist es kalt, in der Wohnung angenehm warm, und kein Rauch kommt aus dem Schornstein: das ist keine Wunschvorstellung, sondern wird in sogenannten Null- und Plusenergiehäusern schon umgesetzt. Die Studierenden der TH Lübeck erlernen im Studiengang Nachhaltige Gebäudetechnik nicht nur methodische und theoretische Fähigkeiten. Sie erhalten eine anwendungsorientierte Ausbildung und können als Ingenieur:innen nachhaltig Gebäude planen, bauen und betreiben. Erik studiert Nachhaltige Gebäudetechnik und umschreibt seine Begeisterung für den Studiengang:

Besonders toll finde ich die Vielseitigkeit, den Einblick in Design, Statik, Konstruktion, die Vernetzung von den einzelnen Branchen und wie das wiederum mit Nachhaltigkeit zusammenspielt.

Erst Formeln aufstellen, dann bauen   

Wie hängen Baukonstruktion, Thermodynamik und Anlagentechnik zusammen? Damit ein Gebäude möglichst energieeffizient geplant werden kann, müssen die Studierenden Zusammenhänge bereichsübergreifend verstehen. Im Studiengang Nachhaltige Gebäudetechnik liegt dabei der Schwerpunkt auf den baukonstruktiven, bauphysikalischen und anlagentechnischen Aspekten. Doch was nützen die besten Berechnungen, wenn sie in der Anwendung nicht von den Studierenden verstanden werden? Erik berichtet von seiner Physik Vorlesung:

In der Physikvorlesung haben wir Thermodynamik durchgenommen und dafür haben wir so kleine Iglu-Projekte gebaut und haben dann geguckt wie sich die Temperaturen verhalten haben daran gleich praktisch alles lernen können.

Studiengang des Monats: Nachhaltige Gebäudetechnik

Nachhaltig bauen, CO2 einsparen

Schon ab dem ersten Semester beschäftigen sich die Studierenden mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Sie erfahren die Ursachen und Folgen des Klimawandels werden mit Wissen rund um die Ziele für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz auf internationaler und nationaler Ebene ausgerüstet. Wo Ziele gesteckt sind, müssen auch Lösungen her: die Studierenden lernen Ansätze zur Minimierung der Treibhausgasemissionen kennen und können sie qualitativ bewerten. Erik Culemann erklärt:

Mir war nicht bewusst, dass das Bauwesen für über ein Drittel der CO2 Emissionen verantwortlich ist und wie viele Stellschrauben es tatsächlich im Bauwesen gibt, wie man Nachhaltigkeit noch verbessern kann.

Stellschrauben für die Zukunft

Neben dem energetischen Konzept wird auch über die Art und Herkunft der Baustoffe nachgedacht. Im Modul Baustoffe beurteilen die Studierenden die technische, ökologische und gesundheitliche Qualität von Bauprodukten und erforschen die Materialeigenschaften anhand von Proben im Labor. Auch das Modul Regenerative Energien ist ein Bestandteil der ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung an der TH Lübeck. Ob Photovoltaik, Wärmepumpen, Geothermie oder Speicherung elektrischer und thermischer Energie: die Studierenden werden breitgefächert mit Wissen ausgestattet, um energieeffiziente Häuser planen, bauen und monitoren zu können. Erik zu seiner zukünftigen Ingenieurstätigkeit und wie er die Welt ein Stück weit besser machen kann:

Das geht durch das Einsetzen von natürlichen Baumaterialien und dann zu simulieren, was thermisch und energetisch am besten passt. Dann kann man dafür die beste ökologische Lösung finden.

Auf einen Blick

Studienabschluss

Bachelor of Science, B. Eng.

Regelstudienzeit

7 Semester

Studienbeginn

Jeweils zum Wintersemester

Studienform

Präsenz

Zulassungsbeschränkung

Keine

Studiengangsleitung

Sebastian Fiedler
Prof. Dipl.-Ing.
Sebastian Fiedler


Telefon:+49 451 300 5499
E-Mail:sebastian.fiedler@th-luebeck.de
Raum:14-2.13